Rezepte mit Herz

www.rezeptemitherz-mag.de

Suche

Kochen mit Kinder - so klappt's!

Photo by Hannah Tasker on Unsplash|Mit Kindern kochen

Mit Kindern kochen

Beim Kochen mithelfen und selbst kochen macht schon den Kleinsten Spaß und weckt spielerisch die Lust am Thema Ernährung und Essen.
Wobei Kinder helfen können, hängt natürlich vom Alter ab. Je kleiner die Kinder, desto mehr Interesse haben sie meist am Mitmachen. Gebt ihnen daher am besten schon früh kleine Aufgaben und bezieht sie bei der Zubereitung der Mahlzeiten immer wieder mit ein. Das geht nicht immer ohne Geklecker und Chaos, lohnt sich aber auf lange Sicht. Denn so entwickeln Kinder ganz nebenbei immer mehr Fähigkeiten und das Mithelfen im Haushalt und beim Kochen wird zur Selbstverständlichkeit. Schon bald habt ihr dann kleine Helfer in der Küche, die euch wirklich die Arbeit erleichtern und deren Lust am Kochen geweckt ist.

Das können Kinder in der Küche helfen:

1,5 Jahre: Kleine, unzerbrechliche Dinge und Lebensmittel bringen, z.B. Plastikschälchen, Obst oder Gemüse

2 Jahre: Kalte Sachen rühren, z.B. Dips oder Quark

3 Jahre: Obst, Gemüse, Salat und Kräuter waschen, Kräuter von den Stielen zupfen, Salat in Blätter teilen, weiche Lebensmittel wie z.B. Bananen klein schneiden

4 Jahre: Beim Tischdecken helfen, Wurst, Käse und Knabbergemüse anrichten, beim Abspülen helfen, Gemüse und Obst, bis auf sehr Hartes, klein schneiden, Käse würfeln, Start-Knopf am Thermomix® drücken

5 Jahre: Tisch decken, beim Spülmaschine aus- und -einräumen helfen, Möhren, Kartoffeln und Ähnliches mit einem kindgerechten Sparschäler schälen, Hefeteig mit den Händen kneten, ausrollen und formen

6 Jahre: Eier aufschlagen, harte Lebensmittel wie rohe Kartoffeln, Möhren oder Ähnliches klein schneiden

7 Jahre: Zutaten abwiegen und abmessen, Thermomix® unter Aufsicht einstellen und bedienen

8 Jahre: Herd und Thermomix® unter Aufsicht selber bedienen und erste kleine Gerichte selber kochen

Frühestens ab 10 Jahre Braten in der Pfanne, Wasserkocher bedienen, Nudeln, Gemüse oder Ähnliches mit heißem Wasser abgießen, große Messer benutzen

So geht nichts schief – 7 Tipps fürs gemeinsame Kochen

  1. Nehmt euch etwas mehr Zeit und seid besonders aufmerksam, wenn die Kinder in der Küche mithelfen. Seid ihr in Eile oder sowieso schon total gestresst, verschiebt das Kochen mit den Kindern besser auf einen ruhigeren Tag.
  2. Damit kleine Kinder die Arbeitsfläche sicher erreichen können, ist ein stabiler Hocker oder Stuhl wichtig. Der sollte gut stehen und nicht wackeln oder kippeln.
  3. Lange Kleidung, Schürze und (Haus-)Schuhe schützen vor Ver­letzungen durch spritzendes heißes Wasser und Fett oder herabfallende Messer und andere Dinge.
  4. Auch wenn es erst mal unlogisch klingt: Mit stumpfen Messern verletzen sich Kinder eher als mit einem scharfen Messer. Denn schneidet die Klinge nicht gut, muss das Kind mehr Druck aufwenden und rutscht schneller ab. Das erhöht die Verletzungsgefahr. Ideal sind spezielle Kindermesser und Sparschäler, die scharf sind, durch einen Fingerring und einen zugehörigen Fingerschutz jedoch ein Abrutschen und Verletzungen verhindern.
  5. Weist eure Kinder von Anfang an auf die Gefahren in der Küche hin, wie z.B. ein heißer Backofen, heißer Wasserdampf und spritzendes Fett, und macht ihnen klar, was sie alleine dürfen und was auf keinen Fall.
  6. Messer, z.B. beim Tischdecken oder Spülmaschine ausräumen, immer so halten, dass die Spitze der Klinge nach unten zeigt. Mit Messern oder Scheren in der Hand nie rennen oder Quatsch machen.
  7. Küchenschränke am besten so einräumen, dass unten die unzerbrechlichen Dinge und nicht das teure Porzellan stehen, sodass die Kinder selbstständig Koch- und Ess­geschirr herausholen können.

Spezial-Angebote

Abo

Im günstigen Abo-Angebot noch attraktiver: Jahresabo + 2 SPEZIAL nur 39,90 € !

Abo bestellen