Rezepte mit Herz

kreativ & fix mit meinem Thermomix ®

rezeptemitherz-mag.de

Suche

So gelingt das Raclette: Rezepte und Ideen für den Thermomix®

Rezepte

Was ist das urgemütlichste und entspannteste Silvester-Essen? Womit begeistert man seine Gäste einfach immer?

Genau: Die Rede ist von Raclette. Gemütlich mit Freunden am Tisch sitzen und jeder kann ganz nach Bleiben 100% nach individuellem Geschmack sein Lieblingsmenü zusammenstellen. Und die Gastgeber müssen nicht ständig ab- und aufdecken oder hektisch in die Küche rennen. Alles kann stressfrei vorbereitet werden und dann können alle gemeinsam genießen.

Dabei muss Raclette aber nicht immer nur die ganz klassische Variante auf Basis von Kartoffeln und Käse sein, sondern auch hier gibt es ganz viel Spielraum für Kreativität:

Wie wäre es zum Beispiel mit "Mottopfännchen" - Raclette-Kreationen, die bekannte andere Gerichte als Inspiration nutzen.

Probiert doch gleich mal unsere 6 tollen Pfännchen-Ideen aus!

Und damit der nächste Racletteabend ein voller Erfolg wird, haben wir euch hier noch einige grundsätzliche Tipps und Tricks für die Raclette-Sauce zusammengestellt. Lasst es euch schmecken!

DIE VORBEREITUNG

Die Zutaten für die Pfännchen könnt ihr schon einige Stunden vorher zubereiten und auf Servierplatten oder in Schälchen kalt stellen. Bevor die Gäste kommen, alles auf dem Tisch verteilen. Bei größeren Runden die Zutaten jeweils auf mehrere Platten oder Schälchen geben, sodass an jeder Tischseite von allem etwas steht.

DAS SETTING

Unbedingt darauf achten, dass alle Personen am Tisch gut an den Raclettegrill kommen und ausreichend viele Pfännchen vorhanden sind. Ein Pfännchen pro Person, besser zwei, sollten es mindestens sein. Sonst wird die Wartezeit zu lange. Bei mehr als sechs Gästen lohnt es sich, ein zweites Gerät zu verwenden.

DIE ZUTATEN

Hier könnt ihr euch ganz frei austoben. Erlaubt ist, was euch und den Gästen schmeckt und in die Pfännchen passt.
Hier könnt ihr aus klassischen Zutaten wie Kartoffeln, Fleisch und kleingeschnittenes Gemüse über bestimmte Zutaten von speziellen Länderküchen bis hin zu süßen Zutaten für Dessert-Pfännchen ganz frei entscheiden!


Mengen-Empfehlung:

Pro Person solltet ihr ca. 200 g Käse, 200 g gegarte Kartoffeln, 150 g Fleisch, Fisch oder Wurst und 200 g Gemüse rechnen. Dazu noch Saucen und Dips sowie Brot und eventuell einen Salat servieren.

Geeignete Käsesorten:

Ganz klassisch kommt natürlich Raclettekäse in die Pfännchen. Aber auch andere, gut schmelzende Sorten wie mittelalter Gouda, Butterkäse, Bergkäse, Tilsiter oder auch Camembert, Gorgonzola oder Mozzarella eignen sich.

NOCH RESTE?

Wenn vom Raclette noch was übrig ist, einfach alles zu einem Auflauf verarbeiten und mit Raclettekäse überbacken.

Größere Mengen Käse könnt ihr auch super für die nächste Racletterunde einfrieren.

Dein Kommentar

Bewertung oder Kommentar eingeben
Angebot